Steffi – World Of The Waking State (Ostgut Ton)

Seit ihrem vergangenen Album war Steffi an allerhand Projekten beteiligt. Sie hat unter anderem mit Martyn als Doms & Deykers eine LP veröffentlicht, Virginias Debütalbum coproduziert und kürzlich ihren Beitrag zur Fabric Mix-Serie veröffentlicht. Da fragt man sich schon, woher die Panorama-Bar-Resident die Zeit für ihr drittes Solo-Album genommen hat.

So sehr wie aus einem Guss die zehn Tracks wirken, kann es gut sein, dass der Arbeitsprozess recht flott verlief. Mit drei grundlegenden Elementen (Breakbeats, Electro-Chords und Pads) skizziert Steffi verschiedene Stimmungen: Melancholie auf der einen Seite, selbstbewusste Energie auf der anderen und dazwischen eine gewisse Rätselhaftigkeit. Was früher lediglich Einflüsse aus Electro und IDM waren, gewinnt in World Of The Waking State die Oberhand. Steffi aktualisiert das Ganze jedoch, indem sie einen glasklaren Sound und die für sie typischen Melodien hinzufügt. Ein tolles Album, das nebenbei genau richtig zum Zeitpunkt eines kleinen Electro-Revivals erscheint.


Stream: Steffi – World Of The Waking State (Snippets)