Fotos: Krescent Carasso (Alland Byallo)

In besonders schlechten Zeiten sind Utopien schwer gefragt. Die beiden britischen Produzenten William Welt und Moodymanc finden ihre Ideal World allerdings nicht in ihrer Brexit-zerrütteten Heimat, sondern auf den Dancefloors vergangener Tage. Eine namenlose Stimme im Break des Titeltracks ihrer gemeinsamen EP in Erinnerungen an Clubbesuche, in denen die ethnischen, sexuellen und sozialen Differenzen in der Musik aufgelöst wurden. Worauf sich das genau bezieht, das spricht die Musik mit satten Chicago-Grooves aus, die gleichermaßen deep wie Acid-lastig die achtziger Jahre heraufbeschwören.

Zusätzlich zum verträumten William Welt-Solostück „Pete’s Track“, über das ein sonorer Bariton von den Freuden der House Music erzählt, nehmen sich zwei denkwürdig unterschiedliche Remixer dem Original an. Applebim ist seit jeher ein Grenzgänger, der mit einem Bein tief in der Dubstep-Tradition seiner Heimat steckt und andererseits die Verlockungen der House Nation nur zu gut kennt. Alland Byallo hingegen ist vor allem an der Schnittstelle von House und Techno unterwegs. Anders als die freiförmige Interpretation Applebims baut er seinen Remix von „Ideal World“ um einen psychedelischen, treibenden Groove herum, welcher der darin formulierten Utopie ein paar unheimliche Untertöne entgegen setzt.

Wir präsentieren Alland Byallos Remix von William Welts und Moodymancs „Ideal World“ als exklusive Premiere!


Stream: William Welt & Moodymanc – Ideal World (Alland Byallo Remix)


William Welt & MoodymancIdeal World (22 Digit LTD)

01. Ideal World
02. Ideal World (Appleblim Remix)
03. Ideal World (Alland Byallo Remix)
04. William Welt – Pete’s Track

Format: 12″
VÖ: 02. Oktober 2017