Fotos: Leo García (Nite Jewel)

Wenn es Gudrun Gut nicht gäbe, müsste sie jemand erfinden. Seit Ende der siebziger Jahre hat unermüdliche Musikerin die Messlatte Stück für Stück angehoben und die Dinge vorangebracht. Ihr Label Monika Werkstatt war immer schon logische Konsequenz des Gutschen Anspruchs und als Plattform für ungewöhnliche künstlerische Positionen immer zugleich noch mehr. Anlass genug, zum 20. Geburtstag produktive Nabelschau zu betreiben, Monika-Style versteht sich. Dem Prinzip der Monika Werkstätten nach versammelte sich eine große Zahl von Künstlerinnen für ein großes Gemeinschaftsprojekt, das im Sommer auf der umfassenden Monika Werkstatt-Compilation abgebildet wurde.

Das genreübergreifende Teamwork zieht sich nun mit einer Remix-EP fort, das fünf der im Rahmen der kollaborativ-konspirativen Werkstatt-Sessions entstandenen Tracks durch KünstlerInnen im Dialog zwischen Berlin und Los Angeles neu interpretiert. Neben Charlotte Benediks, Borusiade, Perera Elsewhere und Daedelus nimmt sich Nite Jewel einer Barbara Morgenstern-Komposition an. Nachdem sich Ramona Gonzalez zuletzt des Öfteren das Studio mit Omar-S geteilt hat, überrascht der deep housige Ansatz ihres Remixes nicht weiter. Gonzalez macht aus dem sphärisch-entrückten Dream Pop-Song ein beseeltes Dancefloor-Stück mit funkigen Untertönen und einer unwiderstehlichen und doch subtilen Hook. Auch das müsste eigentlich jemand erfinden, wenn es zum Glück nicht schon existieren würde.

Wir präsentieren den Nite Jewel-Remix von Barbara Morgensterns + Monika Werkstatts „Grow“ als exklusive Premiere!


Stream: Barbara Morgenstern + Werkstatt – Grow (Nite Jewel Remix)


Monika Werkstatt Remixed – Berlin / Los Angeles (Monika Enterprise)

01. Islaja + Werkstatt – Sappho’s Gifts (Charlotte Bendiks Remix)
02. Lucrecia Dalt + Werkstatt – Blindholes (Borusiade Version)
03. Barbara Morgenstern + Werkstatt – Grow (Nite Jewel Remix)
04. Danielle de Picciotto + Werkstatt – Desert Fruit (Perera Elsewhere Remix)
05. Sonae + Werkstatt – Between Two Worlds (Daedelus Remix)

Format: 12″, digital
VÖ: 29. September 2017