Foto: Kiasmos & The Magician

Inoffiziell hat der Herbst zwar schon ungefähr im März begonnen, die September-Tagundnachtgleiche fällt in diesem Jahr jedoch genau auf den 22. September. Wem es jetzt schon vor der Jahreszeit der labberiger Kürbisrezepte und knisternder Norwegerpullis graut, der bekommt an diesem Tag in Köln-Ehrenfeld zugleich eine sonnige Alternative geboten. Dann nämlich bringt Havana Club den Cuban Spirit in die Domstadt, genauer gesagt in die Waggonfabrik, die an diesem Tag erstmals bespielt wird. Ab 18 Uhr warten dort ein eisgekühlter Gratisdrink und eine Vielzahl heißer Acts auf dich und auch das Eintrittsgeld kannst du getrost stecken lassen.

Kiasmos verbuchen als gestandene Isländer wohl selbst noch Temperaturen unter null Grad unter „T-Shirt-Wetter“. Ólafur Arnalds und Janus Rasmussen haben mit ihrer Musik außerdem eine butterweiche Synthese aus technoiden Grooves und einem modernen Verständnis von Minimal Music geschaffen, die zumindest das Herz erwärmt. Ihr Live-Auftritt in der Waggonfabrik ist ihr erster Gig in Köln überhaupt.

Etwas weniger weit hat es The Magician aus dem verregneten Belgien. Als einer der bestangezogenen DJs seiner Zunft hat der umtriebige Künstler einen Sound perfektioniert, der die Deepness des House-Universums auf die ganzen großen Bühnen hievt. Musik zum Tanzen – und was wärmt schon mehr als körperliche Ertüchtigung bei 120bpm? Das ist allerdings noch lange nicht alles, denn Kiasmos und The Magician werden von unter anderem der Berliner Bassfanatikerin Sarah Farina oder lokalen Hausnummern wie Johannes Klingebiel unterstützt. Köln trifft Kuba, der Herbst kann ruhig kommen.

Mehr Infos und Gästelistenplätze gibt es auf cuban-spirit.de!


Havana Club pres. Kiasmos / The Magician uvm.
22. September 2017

Line-Up: Kiasmos, The Magician, Sarah Farina, Johannes Klingebiel, Xul Zolar, Wyoming, DCHM, Jascha Yousefi, Colkin

Waggonfabrik
Herbrandstraße 21
50825 Köln