Foto: Unbekannt (Tiga)

Vor 15 Jahren hatte Tiga bereits seinen größten Hit gelandet – ein Jahr zuvor wurde seine gemeinsam mit Jori Hulkkonen produzierte Cover-Version von Corey Harts „Sunglasses At Night“ ein unerwarteter Chartserfolg. 2002 gehörte Electroclash zu den angesagtesten Clubsounds und Tigas Tracks und Remixe fanden ihren Weg in viele DJ-Bags. In den Charts From The Past aus dem August 2002 des Turbo Recordings-Betreibers finden sich neben eigenen Remixes unter anderem Stücke von Chromeo und Plastique de Reve und – ganz vorne – LCD Soundsystems „Losing My Edge“.

9. Mateo Murphy – Love Express (Umek Remix)

8. FC Kahuna – Machine Says Yes (Tiga Remix)

7. Chromeo – You’re So Gangsta (Playgroup Remix)

6. Märtini Brös – Flash (Tiga Remix)

5. The Juan Maclean – By The Time I Get To Venus

4. Plastique de Reve – Rodeo Mechanique

3. Jolly Music – Radio Jolly (Adult Remix)

2. Felix da Housecat – Madame Hollywood (Tiga Remix)

1. LCD Soundsystem – Losing My Edge