Portable Sunsets

Order (Atomnation)

Unter dem Namen Portable Sunsets hat der Producer Peter Segerstrom aus Brooklyn bereits ein Album auf dem Amsterdamer Label Atomnation veröffentlicht, unter dem Alias Surfing erschien 2015 ein weiterer Longplayer auf 1080p. Verträumte Melancholie bestimmen auch die zwölf Tracks auf Order. Oft gibt Segerstrom seinem Listening-Techno einen ambienten Anstrich, kokettiert mit Lo-Fi-Ästhetik, ohne wirklich roh zu sein.

Speziell ist die Art, wie er seine Stimme einsetzt. Wo Titel wie „Hyperstability“, „Believe“ oder „Time Freaks“ mit konventionellen Lyrics arbeiten, was dann ein wenig an Joe Goddard erinnert, geht er auf Nummern wie „Tract“ oder „Cruise Control“ ein Stück weiter: Durch selbst programmierte Instrumente gejagt, entzieht er seinen Worten die Inhalte, formt seinen Gesang wahlweise zur Textur, zur Fläche, zum Sound. Ein zunächst weder sonderlich aufregend noch zwingend wirkendes Album, das allerdings mit wiederholtem Hören noch um einiges wächst.


Stream: Portable Sunsets – Believe