Foto: Ismini Adami (Laurel Halo)

Auch mit der sechsten Ausgabe präsentiert das Fuchsbau Festival in Lehrte bei Hannover ein ausgesuchtes Programm, das mit seinem Konzept über den gängigen Festivalkontext hinausgeht. Mit Musik, Film und Diskurs will man einigen ganz zentralen Fragen auf den Grund gehen: “Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf unser Alleinsein und unsere Gesellschaft? Wie müssen Selbstwahrnehmung und Zusammenarbeit in einer Welt steigender Ungleichheit gedacht werden?” Vom 11.bis 13. August 2017 wird ein feines, dem Konzept entsprechendes Programm geboten.

Neben etablierten Namen wie Job Jobse, Shanti Celeste und Efdemin der eine spezielle A/V-Performance mit Jutojo zeigen wird, sind auch neue Gesichter wie Nene Hatun auf dem Line-up vertreten. Die inzwischen in Berlin lebende Laurel Halo, die kürzlich ihr drittes Album Dust veröffentlichte, oder Holly Herndon, die über Menschen und Maschinen in der Musikproduktion sprechen wird, sind nur weitere Highlights im Programm. Es spricht einiges dafür, dass es dem Fuchsbau gelingen wird, für Themen wie Menschlichkeit und Science-Fiction, Afrofuturismus und queeren Tanz zu sensibilisieren und so nicht nur zu Bewegung, sondern auch zu Diskussionen anzuregen.


11.-13. August 2017

Line-Up: Born In Flamez, Dasco, Job Jobse, Deena Abdelwahed, Dj Pam Bam, Efdemin, FFX, Hope, Jan Brauer & Patrick Flynn, Khoum, Kuenta i Tambu, Lady Blacktronica, Laurel Halo, Lea Porcelain, LSDXOXO, Nene Hatun, Oliver Coates, Shanti Celeste, Smerz, Tom Adams, Ziùr, zv_k_

Tickets: ab 48 EUR

Alte Ziegelei
Lehrte (Hannover)