So Underground It Hurts

(Ensemble)

Die drei Originaltracks von Kaye, Juliano sowie Gratts und Toby Tobias sind ziemliche deepe Acid-Affären.

Insbesondere Kayes „Se7en“ klingt so dreckig und durchtrieben, dass es dem etwas prolligen Plattentitel sogar gerecht wird. Trotz seines Werdegangs als Multi-Instrumentalist mag es verwundern, dass bei der Kraft des Tracks hier quasi ein Newcomer an den Start geht. Gerne mehr davon.

Der Remix von Gratts und DJ NIBC möchte den Kracher über harmoniegeladene Strings und Rhodes entschärfen, verwässert jedoch das Grundgerüst.


Stream: So Underground It Hurts