Foto: Presse (Matthew Herbert)

An Matthew Herbert würden sich eventuell die Geister scheiden, wenn er nicht selbst peinlichst genau zwischen Konzept- und Clubmaterial trennen würde. Was unter dem Namen Herbert und seinem vollen Klarnamen Matthew Herbert erscheint, das ist meistens durch Kontext und Zweck voneinander getrennt. Dass seine Brand New Love EP auf Hypercolour nun allerdings unter dem vollen Namen erscheint, mag vielleicht an Zilla liegen, deren Stimme den spookigen Downbeat-Vibes des Titelstücks das notwendige Bisschen R’n’B-Flavour einhaucht und so an Matthew Herberts letzte LP The Shakes denken lässt. Neben zwei wie gewohnt mit Schmackes schubbernden House-Stompern sticht aber vor allem Paul Woolfords Remix von „Brand New Love“ ins Ohr. Auch der ist unter Pseudonym, natürlich als Special Request, vertreten, nutzt dieses aber nicht zur Distanzierung. Stattdessen zieht er die Breaks in den Mix und lotet das emotionale Potenzial des Stücks mit einem der schönsten String-Momente seit Dancefloor-Gedenken aus. Ein Überhit, ganz gleich, welche Namen nun draufstehen.

Wir präsentieren den Special Request-Remix von Matthew Herberts und Zillas „Brand New Love“ als exklusive Premiere!


Stream: Matthew Herbert feat. Zilla – Brand New Love (Special Request Remix)


Matthew Herbert feat. ZillaBrand New Love (Hypercolour)

01. Brand New Love (Original Mix)
02. Brand New Love (Special Request Remix)
03. The Peacock
04. Cheekbone

Format: 12″, digital
VÖ: 28. April 2017