Foto: Itzik Mor (Autarkic)

Dass zerstörerische Liebschaften Teil einer jeden Biografie sein sollten, klingt erstmal schrecklich ungesund. Nadav Spiegel aber glaubt dran. Als Autarkic hat der Israeli in den vergangenen zwei Jahren mit seinem Wave-inspierten Sound ziemlich viel Wind gemacht und debütiert jetzt nach EPs für Turbo und Golf Channel sowie einer Mini-LP auf Disco Halal ebendort mit einer LP, in der sich vor allem Wut und Enttäuschung Bahn brechen. Neben einer Coverversion vom unsterblichen Guided By Voices-Stück „Goldheart Mountaintop Queen Directory“ setzt Spiegel auf I Love You, Go Away auf seine Kernkompetenzen und präsentiert ungeschliffene Musik, die kitschige Pop-Effekte mit unterkühlten Synthie-Sounds und seinen nuscheligen Lyrics kontrastiert. Wie das Gros der Veröffentlichungen auf Moscomans Label kann das, muss aber nicht zwangsweise auf den Dancefloor führen. Autarkics „Gibberish Love Song“ ist dort allerdings bestens aufgehoben. Wenngleich wir natürlich vom Klammerblues abraten würden, denn zu Spiegels nervösen Acid-Grooves wird am besten allein getanzt.

Wir präsentieren Autarkics „Gibberish Love Song“ als exklusive Premiere!


Stream: AutarkicGibberish Love Song


AutarkicI Love You, Go Away (Disco Halal)

01. New Heimat
02. Violence
03. How To Cheat
04. Gibberish Love Song
05. GoldHeart MountainTop Queen Directory
06. Let The Water Run
07. Wipe the Shame feat. Xen
08. Bongos & Tambourines
09. Warmth (How Mean is Mean)

Format: LP, digital
VÖ: 28. April 2017