Foto: Screenshot/YouTube (Ah! Kosmos & Mabel Matiz)

Als Produzentin und Live-Act bewegt sich Başak Günak mit ihrem Projekt Ah! Kosmos spielerisch zwischen den Welten. Ihre Musik nimmt verknisterte Electronica-Sounds auf, verdichtet unterkühlte Deep House-Grooves und kombiniert sie mit verfremdeten Gitarrensounds. Ein zentrales Motiv in der Musik der türkischen Künstlerin ist die Stimme, meistens ihre eigene. Für den Track „Mavi“ allerdings holte sie sich im Herbst letzten Jahres allerdings Verstärkung vom Sänger Mabel Matiz, der über einem elegischen Beat in impressionistischen Worten Mitgliedern der türkischen LGBTQ-Szene gedenkt, die bei einem Autounfall verstarben. Das Video zum Song haben Günak und Matiz gemeinsam mit Yunus Roy Imer gedreht, darin ist eine wirbelnde Tanzperformance der Choreografin Jenny Haack zu sehen. Die expressiven Pirouetten sind als Tribut und Freiheitserklärung zugleich zu verstehen – ein Andenken an Menschen, die in repressiven Zeiten den Glauben an Fortschritt nicht aufgegeben haben.

Wir präsentieren das Video zu „Mavi“ von Ah! Kosmos und Mabel Matiz als exklusive Premiere!


Video: Ah! Kosmos & Mabel Matiz – Mavi