Illustrationen: Alex Solman/Monkeytown

Nüchtern, oft geometrisch, ein bisschen Kubismus, Bauhaus und Graphic Novel. Alex Solmans Illustrationen sind untrennbar mit dem Hamburger Goldenen Pudel Club verbunden. Jetzt gibt es 168 der ikonischen Zeichnungen gesammelt als Coffee Table-Buch. Die Welt ist eine Pudel erscheint am 24. März bei Monkeytown.

Alex Solman bestimmt seit einer gefühlten Ewigkeit das Bild des Goldenen Pudel Clubs in Hamburg. Seine schlichten, meist in Graustufen gehaltenen Zeichnungen zeigen oft nur minimalistische geometrische Figuren und fangen trotzdem die Eigenheiten der portraitierten Künstler oder ihrer Musik ein.

Vor über 20 Jahren haben Groove-Autor Tim Lorenz und Ralf Köster im Pudel die Veranstaltungsreihe MFOC (Musik Fetischisten Ohren Charakter) aufgezogen, für die Solman mit seinen Illustrationen eine ganz eigene Bildsprache entwickelt hat. Seine Flyer und Plakate für unter anderem The Black Madonna, Moderat, SBTRKT oder Four Tet stehen als kleine Kunstwerke für sich und manch ein Motiv diente sogar schon als Tattoo-Vorlage. Er selbst bezeichnet seinen Stil als „schlampigen Konstruktivismus”.

Der nach einem Brand im Februar 2016 geschlossene Golden Pudel Club wurde mittlerweile nach zähen Verhandlungen in eine Stiftung überführt und befindet sich derzeit im Wiederaufbau. Derzeit sammelt der Pudel über eine Website noch Spenden, um die umfassenden Arbeiten finanzieren zu können.