Foto: Presse (Lo-Will)

Wir müssen uns derzeit kaum über einen Mangel an neuen Labels beschweren, tatsächlich hätte unsere letztjährige Liste mit zehn ersten Katalognummern noch wesentlich länger ausfallen können. Auch aus der Traditionsstadt Köln sind frische Ideen jenseits des Kompakt-Imperiums zu hören. Von dort meldet sich RDK Island mit drei Tracks von Lo-Will zum Dienst, die von gleich zwei Orson Wells-Remixen flankiert werden. Die Wahl des Gasts deutet schon an, in welche Richtung es geht: Lo-Will lässt zappelige Breakbeats mit schlierigen Flächen kollidieren („East Of Eden“), bringt einen Electro-Cut mit knisternder Patina und Schmachtvocals zusammen („Far A Way“) und erlaubt sich im Titeltrack noch ein runtergepitchtes Riff auf das Lo-Fi-Universum. Wells‘ „Twister“-Mix desselben Tracks hebt das Original auf die Tanzfläche einer Breakdance-Competition, während der „Inner Self Deep Concentration“-Rework die geheime Tür zum Chill-Out-Raum aufschließt. Ein versiertes Debüt, wir dürfen auf mehr gespannt sein und notieren uns RDK Island beziehungsweise Lo-Will schon für die Jahresendauswertung.

Wir präsentieren die You And Me In Space Together EP von Lo-Will als exklusive Premiere!


Stream: Lo-WillYou And Me In Space Together


Lo-WillYou And Me In Space Together (RDK Island)

01. East Of Eden
02. Far A Way
03. You And Me In Outer Space Together
04. You And Me In Outer Space Together (Orson Wells Twister Mix)
05. You And Me In Outer Space Together (Orson Wells Inner Self Deep Concentration Mix)

Format: 12″
VÖ: 10. März 2017