Das Jahr in sieben Tracks

Roundtable mit Gerd Janson, Jennifer Cardini und Alex.Do


Stenny – Consumer’s Tool (Ilian Tape)

ALEX: Ilian Tape haben ein sehr gutes Ohr. Ich mag Skee Mask zum Beispiel sehr gerne, er ist wunderbar. Ich liebe seine EPs, das Album ist auch toll.

„Wir haben Remix-Templates bei den Tuff City Kids und eins davon ist Shed-Musik. Wir sollten ihm was von unserer Remix-Gage abgeben.“ – Gerd Janson

Es ist ein Technolabel, aber sie verfolgen einen frischen Ansatz.
ALEX: Sie haben in einigen Tracks einen ziemlichen UK-Einfluss. Vieles ist mit einem gebrochenen Beat und sie machen es wirklich auf eine andere Weise. Es nimmt auch Anleihen bei Shed. Ich meine, die Musik, die Shed macht, ist selbst ein Zitat. Aber sie zitieren ihn auf eine andere Weise.
GERD: Wir machen das mit Tuff City Kids auch. Wir haben diese Remix-Templates und eins davon ist Shed-Musik. Manchmal denken wir uns, wir sollten ihm was von unserer Remix-Gage abgeben.

Ist das eine Platte, die auch Nina Kraviz herausbringen würde?
ALEX: Hör dir nur mal Bjarki an! Die letzte Platte, die er herausgebracht hat, war voll mit allem. Weil die Platte Trip Hop, Drum’n’Bass und allerhand merkwürdigen
Kram beinhaltet, vergleiche ich Bjarki manchmal mit Aphex Twin.
GERD: „Consumer’s Tool“ von Stenny ist eine Platte, die mit leicht anderem Arrangement auch eine von Radio Slave vor ein paar Jahren hätte sein könnte.
JENNIFER: Das ist definitiv ein Track, den ich spielen würde.

Alle Jahresrückblicksthemen findet ihr hier in der Übersicht.