Japan Blues

Verlosungsaktion zum Berlin-Gig

Foto: Bradley Lloyd Barnes (Japan Blues)

Howard Williams ist ein König unter den Diggern und als solcher eher zwischen verstaubten Crates als auf der Bühne zu finden. Seit einiger Zeit jedoch nimmt er sein Projekt Japan Blues nicht nur über NTS ins Radio, sondern hat auch einige wenige Releases über das nicht ganz unumstrittene Label Berceuse Heroique veröffentlicht. Auf zwei EPs konzentrierte sich der Ethbo-Labelchef, der sich höchstens stilgerecht mit einer japanischen Tengu-Maske im Gesicht sehen lässt, vor allem auf Edits obskurer und ausgesprochen verspielter Tracks aus der Wave- und Reggae-Ecke.

Japan Blues‘ ursprünglich für Dezember angekündigtes Debütalbum mit dem vielsagenden Titel Sells His Record Collection soll sich aber wohl vor allem aus eigenem Material beziehen und neben Feldaufnahmen sowie altgedienter Hardware auch Williams‘ Stimme hörbar machen. „Als Inspiration diente eine imaginäre Geisha-Opiumhöhle. Von da an ging es bergab“, fasst der Produzent aus dem Honest Jon’s-Umfeld nonchalant die Arbeit an der Platte zusammen. Am 28. Januar fädelt er nach einem Abstecher nach Leipzig seine strikt japanischen, ansonsten stilistisch aber weit gefassten musikalischen Einflüsse in einem DJ-Set im Berliner ACUD MACHT NEU auf. Dazu geladen hat die Reihe Applied Arts, bei deren dritter Ausgabe überdies noch der Cashmere Radio-Resident und Kashual Plastik-Betreiber Herc E. Rilen sowie der DJ Vigera dabei sein werden.

Wir verlosen 2×2 Tickets für Applied Arts 03 mit Japan Blues am 28. Januar im ACUD MACHT NEU! Schickt uns zur Teilnahme am Gewinnspiel bitte bis spätestens Donnerstag, den 26. Dezember eine Mail mit dem Betreff Japan Blues!


Applied Arts 03: Japan Blues
28. Januar 2017

Line-Up: Japan Blues, Herc E. Rillen, Vigera

Acud Macht Neu
Veteranenstr. 21
10119 Berlin