Foto: Zoe Lower (Cassy)

Nostalgie ist in unserer Szene weitestgehend verpönt und dennoch omnipräsent. Am verzeihlichsten ist der Blick zurück sicherlich dann, wenn er ungetrübt das Vergangene nochmals genau unter die Lupe nimmt. La Fleur könnte für sich genommen bereits auf ein starkes Jahr zurückblicken, in welchem sie vor allem durch eine EP für das hauseigene Label des Berliner Watergates auffiel. Die Schwedin aber geht nicht einen Schritt, sondern gleich sechs Jahre zurück und damit auf Anfang: 2010 debütierte sie mit der EP Flowerhead, welche zugleich den Startschuss für ihr eigenes Label Powerplant darstellte. Katalognummer sieben auf eben diesem Label widmet sich erneut dem versampelten House-Stampfer von damals. Neben La Fleurs eigener Re-Interpretation des Tracks kommt auch von Dana Ruh und Cassy Unterstützung. Letztere rief nicht nur mit ihrem Amsterdam Dance Event-Set ein wenig schamlose Nostalgie in uns auf, sondern lässt nach ihrem nahezu songorientierten Album Donna mal wieder einen peitschenden Floor-Sound hörbar werden, der ebenso gut als Throwback in alte Panorama Bar-Zeiten funktionieren könnte. Von Cassy soll es das übrigens noch nicht gewesen sein: Sie kündigte an, dass ihre Neubearbeitung von „Flowerhead“ der Auftakt einer Reihe weiterer Remixe ist. Wenn das angesichts all dieser Rückblicke mal keine guten Nachrichten für die Zukunft sind.

Wir präsentieren La Fleurs Track „Flowerhead“ im Cassy-Remix als exklusive Premiere!

 


Stream: La FleurFlowerhead (Cassy Remix)

La Fleur - Flowerhead RemixesLa FleurFlowerhead Reprise (Powerplant)

01. Flowerhead (Cassy Remix)
02. Flowerhead (Danah Ruh Remix)
03. Flowerhead (2016)

 

Format: 12″, digital
VÖ: 02. Dezember 2016