Foto: Screenshot/YouTube/6sept13 (Weval/Kompakt)

Beim Smirnoff-Sound-Collective-Projekt dreht sich alles um das Zusammenspiel von jungen Künstlern und etabliertern Artists. Wie sie zusammen arbeiten, auf Festivaltour gehen, sich als Teil einer Soundfamilie inspirieren. In der Doku „Inside“ gehen wir der szeneübergreifenden Bedeutung von Sound Collectives auf den Grund. Die Kurzdokumentationen, die neben exklusiven Tracks in unserer aktuellen Ausgabe zu finden sind, könnt ihr nun auch online einsehen. Wir beginnen mit dem Kölner Traditionslabel Kompakt – obwohl, „Label“ ist eigentlich zu wenig gesagt.

„Wir wussten: Wir sind auf Lebenszeit angelegt. Wir wollen Techno leben!“, sagt Wolfgang Voigt mit warm eingefärbtem Kölscher Akzent. Dass dem auch wirklich so ist, das hat das Kollektiv Kompakt seit seiner Gründung Ende der neunziger Jahre wieder und wieder bewiesen. Von Voigt, Michael Mayer, Jügen Paape und anderen gegründet, war Kompakt von Anfang an mehr als „nur“ ein Label: eine Plattform für alle möglichen Künstler und verschiedensten Input; eine Idee, wie man Grenzen überschreiten und sanft Regeln brechen kann, ohne das Kerngeschäft Dancefloor aus den Augen zu verlieren. Gezeichnet wird es von gegenseitigem Respekt einerseits und einem beständigen Erneuerungswillen andererseits.

„Ich hoffe, man wird sich eines Tages an uns als ein Label erinnern, das der elektronischen Musik eine gewisse Freiheit verschafft hat“, sagt Michael Mayer über Kompakt. Tatsächlich: Je größer der Rahmen ist – von Minimal Techno zu Ambient, von poppigem House zu rockigem Electro, wo für Experimente genau so Platz ist wie für Humor –, desto stärker scheint das Kollektiv zu werden. Wenn sich ein Label derart inklusiv aufstellt, kann es quasi durch nichts erschüttert und aus dem Konzept gebracht werden. Hier deckt schließlich die Chefetage noch selbst den Dinnertisch, wenn ein neues Release ansteht. Das war schließlich eine der Hauptmotivationen Kompakts, wie Mayer betont: Das Kollektiv wollte die Dinge anders gestalten als die Majorlabels, mit denen sie es zuvor zu tun hatten. Das können auch die Youngster von Weval bestätigen, die im Rahmen des Smirnoff Sound Collectives ihren endgültigen Einstand bei Kompakt feiern durften.


Video: Smirnoff Sound Collective – Inside Kompakt