Jacob Korn

EP3 (Uncanny Valley)

Seine schlicht EP3 betitelte neue House-Auslese beginnt der Dresdener Produzent Jacob Korn wie ein Fußballer: Erst langsam den Groove aufbauen, um dann mit einem ekstatisch synkopierten Break-Manöver kurz anzutäuschen, bevor er den Beat nur um so sturer durchzieht.

Erfolgreicher Abschluss innerhalb der ersten sechs Minuten. Ein weiterer Treffer ist „Holiday“ mit seinen wüst gefilterten Synthesizern im abgehackten House-Piano-Stil. Des Weiteren der Garage-Beat von „Goodbye“ samt Disco-Gitarren und auch sonst viel Fankurven-Euphorie. Das Glück verlässt ihn bis zum Schluss nicht.


Stream: Jacob KornEP 3 (Previews)