WWWINGS

Pyro (ft. Imaabs & Lao)

Illustration: WWWINGS (3000)

Ihre Musik, so das WWWINGS-Mitglied Lit Internet, klänge vor allem deswegen so verstörend und zerstörerisch, weil die drei anonymen Produzenten in post-sowjetischen Ländern unter zweifelhafter politischer Führung lebten. Kennengelernt hätten sie sich über das russische soziale Netzwerke VKontakte, seines Zeichens ebenfalls als quasi-anarchischer Nicht-Ort im Internet bekannt. Der Mythos hinter dem Projekt klingt im Kontext der dazugehörigen Musik allemal einleuchtend: Das Debütalbum PHOENIXXX folgt auf eine Reihe von digital veröffentlichten EPs und stellt in Sachen Transgressionslust selbst die Sounds der instrumentalen Grime-Welle der letzten Jahre in den Schatten, leiht sich von dieser aber allerhand Sounds. Chaotisches Bassgeballer trifft auf Maschinengewehre und trancige Synth-Lines, die trostlos durch das Chaos tröpfeln.

Auf PHOENIXXX gesellen sich einige Überraschungsgäste dazu, die sich in einem ähnlichen Niemandsland zwischen Hip Hop, Industrial, Noise und Post-Internet-Ästhetik bewegen: Chino Amobi vom Kollektive NON Worldwide etwa, das selbsternannte transhumane Experiment Born In Flamez aus Berlin oder der Deutsche DJ Heroin, der neben seiner Arbeit als Beatmaker für die deutschsprachige Trap-Rapper wie Lgoony selbst an dystopischen Sounds bastelt. Der Song „Pyro“ featuret die Mexikaner Imaabs und Lao, ihrerseits Teil der NAAFI-Crew. Ob die sich auch auf VKontakte rumtreiben? So oder so: PHOENIXXX vereint eine Bandbreite von Referenzen und überraschenden Verbindungen, so unübersichtlich wie die Musik von WWWINGS selbst. Andernfalls wäre der Mythos allein aber wohl nur halb so spaßig.

Wir präsentieren WWWWINGS‘ „Pyro (ft. Imaabs & Lao)“ als exklusive Premiere!

 


Stream: WWWINGSPyro (ft. Imaabs & Lao)

 

WWWINGS - PHOENIXXXWWWINGSPHOENIXXX (Planet Mu)

01. Lil Angels
02. Era (ft. Kastle, Born In Flamez & Gronos1)
03. Aetheral (ft. Chino Amobi)
04. Pyro (ft. Imaabs & Lao)
05. Arcane
06. Lava (ft. Endgame)
07. Ashes
08. Resurge
09. Infinity (ft. Ebbo Kraan)
10. Melt (ft. Barla, Graves & Pope)
11. Fly (ft. DJ Heroin)
12. Ignite

Format: LP, digital
VÖ: 19. August 2016