Motor City Drum Ensemble

Selectors 001 (Dekmantel)

 

Mit ihrem Selectors Mini-Festival verleihen Dekmantel besonders eigenwilligen und legendären DJs wie Harvey oder Traxx ein Forum. Die begleitende Veröffentlichung ist kein DJ-Mix, sondern eine ungemischte Auswahl ultrararer Tracks aus der Plattensammlung des betreffenden Selectors. Für Motor City Drum Ensemble ist das keine einfache Ausgabe, besitzt der Mann doch 15.000 Schallplatten. Für Selectors 001al hat er acht sensationelle House, Disco, Funk und Soul-Nummern ausgewählt. Die drei House- Tracks auf dem Album sind zwischen ’95 und ’97 entstanden. DJ Slym Fas (den man eher als Ibex kennt) lässt einen sweeten Vocalfetzen auf einen rumpeligen Groove treffen und gerade die Unvollständigkeit beider Elemente ermöglicht es, dass sie in ihrer Begegnung eine einzigartige Chemie entwickeln. Das Stück von House of Jazz aus Chicago ist klassischer Deephouse mit irritierend schönen Sounds und einem ergreifenden Vocal, das den besten Songs des Genres nichts nachsteht. 20 Below aus Manchester hat mit seinen wenigen Einzeltönen und eigentümlichen, klirrenden Geräuschen eine irisierende, hypnotische Wirkung. Der Track von Risque III, mit dem genialen K-Alexi von 1987, ist das Bindeglied zu den älteren Tracks, die zwischen 1979-81 entstanden sind. Es ist ein ultradramatischer, aber emotional durch und durch verständlicher Housetrack mit einem sehr persönlichen, gemurmelten Sprechgesang. Raphael Greens faszinierender Soulsong überträgt eine religiöse Thematik – nicht etwa in einen entrückten Gospel, sondern spricht vom Teufel wie jemand, der eine Straße weiter wohnt. Ahzz’ Beitrag ist eine perfekt komponierte und instrumentierte Disco-Nummer, der eine ungewöhnliche Verbindung von Lebendigkeit und Melancholie gelingt. Bill Deals dicht gewobener Funk ist für sich schon perfekt. Das hindert einen übermütigen Frauenchor aber nicht daran, ihn aus seinen Angeln zu heben.

 


Stream: Motor City Drum EnsembleSelectors 001