Bringmann & Kopetzki

10 Stammheim Favourites

Illustration: Bringmann & Kopetzki

Früher tanzten die Leute bei ihnen auf den Boxen, heute beauftragen sie Bringmann & Kopetzki für Gestalterjobs, erzählen die beiden Köpfe hinter unserem Lieblings-DJ Hotze in einem aktuellen Interview mit Adobe. In diesem plaudern sie aus dem Nähkästchen, geben Tipps an aufstrebende KünstlerInnen und erinnern sich auch an ihre Anfangszeiten als Gestalter. Da die Geschichte von Bringmann & Kopetzki eng mit der zwischen 1994 und 2002 geöffneten Kasseler Techno-Institution Stammheim verbunden ist, nutzen wir die Gelegenheit, die Beiden sogleich nach ihren 10 Stammheim Favourites zu befragen. Des Weiteren verlosen wir in Kooperation mit Adobe drei acryl-versiegelte Hotze-Sonderdrucke in 60x90cm! Alle Informationen zum Gewinnspiel findet ihr weiter unten, zuerst lassen Bringmann & Kopetzki die Musik sprechen. Wer übrigens leer ausgehen sollte, kann sich im Shop von Bringmann & Kopetzki mit allem Nötigen versorgen.

 


 

1. WishmountainRadio

Massiv geklöppelte Wand aus weissem Rauschen und ordentlich Energie untenrum. Ekstase pur und gleich noch eine neue Frisur – was will man mehr?

 


 

2. Paperclip PeopleThrow

Knapp 15 Minuten Extraschub für die Morgenstunden im Housecafé, wo wir schon lange vor diesem Dingsbumshain die Rollos für die gute Laune hochgezogen haben. Spätestens ab den Vocals im Break herrschte regelmäßig kollektiver Kontrollverlust.

 


 

3. Green VelvetFlash

Gesunde Härte und Irrsinn mit Ansage – kam in 8 Jahren Club-Geschichte nie aus der Mode. Camera’s ready, prepare to FLÄÄÄÄSCH!!!

 


 

4. DJ SneakShow Me The Way

All time classic auf dem House-Floor. Wer sich hier nicht glückselig und verschwitzt mit allen anderen in den Armen lag oder halbnackt auf der Theke getanzt hat, war eh nicht unser Freund. Magic Wunderwaffe!

 


 

5. Jeff MillsThe Bells

Massive Energie vom Wizard aus Detroit. Nach wie vor der perfekte Soundtrack für dein ADHS und absolut zeitlos. Punkt.

 


 

6. DJ RushMotherfucking Bass

in your motherfuckin’ face! Solche Musik wird ja heutzutage kaum noch gemacht. Oder in Groove besprochen.

 


 

7. ColdcutTimber

Der ewige Signature Track von Pierre. Immer wenn er zu später Stunde die Säge ausgepackt hat, flogen die Fetzen auf dem großen Tanzflur. Rest in peace, you beautiful master of desaster!

 


 

8. PlastikmanSpastik

Nur Drums und Percussion, dazu Strobo satt. Als Herr Hawtin den das erste mal auflegte, wurde er von einem freundlich verwirrten jungen Menschen gefragt, was das für ein Track sei. Wir meinen uns zu erinnern, er hätte damals schon mal kurz mit dem Gedanken gespielt, mit der Monitorbox zu werfen. Stattdessen hat er sich aber anno 1994 für eine satte, unvergessliche Lehrstunde in Sachen Techno entschieden, die den Sound im Laden für immer verändert hat.

 


 

9. Jiri CeiverOsiac (Vogels Funky Sola Mix)

Herrlich kranker Mix von Cristian Vogel. Stellvertretend für die Zeiten, wo er zusammen mit Neill Landstrumm, Jamie Lidell und weiteren wüsten Nachbarn unseren Laden regekmäßig zu einem inoffiziellen Stadtteil von Brighton gemacht hat.

 


 

10. Emmanuel TopTurkish Bazar

Die Musik war neues, schwarzes, poliertes Chrom und kam über den Sommer wie flüssige Nacht. Wer den Sinn dieser Worte nicht sofort versteht, war einfach nicht mit dabei!

 


 

Wir verlosen drei Exemplare des streng limitierten Hotze-Spezialdrucks! Schickt uns zur Teilnahme am Gewinnspiel bitte bis spätestens bis Donnerstag, den 31. März 2016 eine Mail mit dem Betreff Adobe! Vergesst bitte nicht, eure Adresse anzugeben.

Groove_Hotze_Verl_logo