AWAY SOUNDSYSTEM

Moodymann? Entspannter Mensch.

 

Spätestens seit letztem Jahr dürfte Andreas Horn eigentlich ziemlich busy sein. Mit „Incursion“ gelang ihm unter seinem Techno-Alias Discrete Circuit nämlich einer der Hits des Jahres, fanden zumindest die DJs, die ihn auf Platz zehn unserer Jahrescharts wählten. Aktiv ist er allerdings schon seit geraumer Zeit: Seit nunmehr dreieinhalb Jahren ist er Mitbetreiber der Partyreihe Away, die unter anderem Moodymann nach Berlin geholt hat. Seit Kurzem ist Away nun auch ein Label geordnet, das zweite Release kommt vom Away Soundsystem – Horn und Resident Christian Vance, der bereits die erste Katalognummer beisteuerte. Für AWAY002 haben die beiden mit Joe Claussell und Mr. Ties verblüffend unterschiedliche Remixe zum Track „Through The Pain“ beigesteuert. Wir haben mit Horn über die Partyreihe, das Label und beider Zukunft gesprochen.

 


 

Away begann als Veranstaltungsreihe. Wann genau ging es los und welchen Ansatz hast du mit Away verfolgt?
Alles fing an, als ich meinen Geburtstag feiern wollte. Auf einmal hatte ich DJ Koze, Die Vögel und Axel Boman und dann war es eine verrückte Party mit 1000 Leuten. Später haben mein Freund Samir El-Khatib, der mich bei der oben genannten Party schon unterstützt hat, und ich uns dazu entschlossen einfach mehr draus zu machen. Jetzt, dreieinhalb Jahre später, sind wir um einiges gewachsen, aber dabei haben wir nie vergessen weshalb wir alles angefangen haben: Keine Kompromisse wenn’s ums Booking geht!

Du hast unter anderem Moodymann nach Berlin geholt. Wie war es, mit Kenny Dixon Jr. zu arbeiten?
Ehrlich gesagt, einer der nettesten und entspanntesten Menschen und DJs, mit denen wir arbeiten durften. Deshalb freuen wir uns, ihn auch dieses Jahr wieder zu begrüßen.

Anfang 2015 hast du ernst gemacht und aus Away wurde auch ein Label. Wie genau kam es dazu und welche Idee oder Philosophie steht hinter dem Imprint?
Die Philosophie ist einfach: Es veröffentlichen nur Artists, die auch bei uns gespielt haben und wir wollen den Sound der Party, der ja wirklich divers ist, nach außen tragen.

Die zweite Katalognummer gehört dir. Wieso auf dem eigenen Label veröffentlichen?
Also zu Anfang: Das sind ich und mein Kumpel und Langzeit-Resident der Party, Christian Vance, zusammen. Ich denke, dafür ist ein eigener Imprint auch da, um nicht nur Leute die man eben gerne mag, sondern auch sich selbst und für was man steht, zu präsentieren.

Remixe wurden von Mr. Ties und Joe Claussell beigesteuert. Wie kam es zu der Zusammenarbeit?
Joe hab ich kennengelernt als er auf Ibiza mit Derrick May zusammen gespielt hat. Da haben wir uns am nächsten Tag beim Essen unterhalten und sofort verstanden. Dann hat es ein wenig gedauert und wir konnten ihn auf unserer Party letzten Juli begrüßen. Einen Tag später waren wir dann zusammen im Studio bei mir, haben uns das Original angehört und er hatte sofort eine Idee dazu. Ich hab ihm die Parts zugeschickt, zwei Wochen später erhielt ich seinen bombastischen Remix. Bei Francesco war es sehr ähnlich: Kennengelernt haben wir uns durch die Kooperation mit der Homopatik für die Joe Claussell-Party. Auch ihm hat der Track super gefallen und schon hatten wir eine fertige Platte.

Wie wird es mit Label, aber auch Eventreihe in der nahen und auch fernen Zukunft weitergehen?
Beim Label haben wir schon 2 weitere Releases geplant für diese Jahr, aber wer, wann und was wird hier noch nicht verraten. Die Planungen für die Partys sind auch im vollen Gange, dafür kann man sich den 24.2. auf jeden Fall schon mal vormerken! Was da passiert, ist noch unter Verschluss, aber es wird bombastisch. Des Weiteren werden wir am 3.3. die Record Release Party zusammen mit Joe Claussell feiern und am 24.3. begrüßen wir niemand geringeren als Move D & Jonah Sharp alias rEAGENZ. Im Sommer werden wir natürlich auch wieder mit Garten, BBQ und tollen Gästen aufwarten.
Natürlich finden alle Partys wie gewohnt unter der Woche und im ://about blank statt, wo wir uns seit nun mehr als 2 Jahren heimisch fühlen.

 


Stream: Away SoundsystemAWAY002 (Away)

 

Away SoundsystemAWAY002 (Away)

1. Through the Pain
2. Through the Pain (Recovery Dub by HouseOfTies)
3. Through the Pain (Joe Claussell’s Modulated Tortured Dub Remix)

Format: 12″
VÖ: 15. Februar 2016