DGTL 2016

Die Stage-Line-Ups stehen

 
Nachdem das DGTL Ende November bereits die Katze aus dem Sack ließ und alle Namen der 2016er-Ausgabe auf einen Schlag veröffentlichte, werden die Informationen zum Festival nun konkreter. Die sich über den 25. bis 27. März erstreckende Party hat mit dem Amsterdamer NDSM Docklands einen ebenso opulenten wie weiträumigen Veranstaltungsort gefunden, der ausreichend Platz für verschiedene Stages mit eigenen musikalischen Programmen bietet. Für diese Stages wurde nun die jeweiligen Line-Ups bekanntgegeben.

Nach der recht überschaubaren Opening Night, die mit Âme, George FitzGerald und Maya Janes Coles mangelnde Quantität durch Qualität wett macht, geht es in den zwei Folgetagen bunt gemischt weiter. Auf der vom Musikmagazin XLR8R beispielsweise geben Live-Acts wie euer Leserpoll-Liebling KiNK und der Wohlfühl-Frickler Gold Panda die Klinke in die Cinc-, äh, Hand, während anderswo Tom Trago etwas Lokalkolorit in das abwechslungsreiche Booking bringt. Spätestens am Sonntag wird die Entscheidungsfreude auf die Probe gestellt: Hier Nina Kraviz, dort Motor City Drum Ensemble und anderswo Prins Thomas b2b Gerd Janson. Fragt sich nur, ob diese Party akribisch im Vornherein per Excel-Tabelle oder in der Spontaneität des Augenblicks geplant werden sollte. Eins zumindest ist sicher: Die Vielfalt an Stages geht nicht auf Kosten der ökologischen Nachhaltigkeit, welcher sich das Festival unter dem Motto DGTL REVOLUTION verschrieben hat: So schwer die Waden nach dem DGTL auch wiegen mögen, der ökologische Fußabdruck wird verschwindend sein.

 

25.3. – Opening Night

SHELTER
Âme (live), Black Coffee, George FitzGerald, Maya Jane Coles, Olaf Stuut (DJ + live), Satori (live)

 

26.3. – Samstag

DIGITAL
Adriatique, Hot Since 82, Recondite (live), Seth Troxler, Tsepo

ANALOG by XLR8R
Gold Panda (live), Gui Boratto & Elekfantz (live), KiNK (live), Love Over Entropy (live), Mattheis (live), Romare (live), Weval (live), Whomadewho

AUDIO
Applescal, Dominik Eulberg, Miss Melera, N’to (live), Oliver Koletzki, Worakls (live)

STEREO
Interstellar Funk, Optimo b2b Jackmaster, Joy Orbison, Tom Trago

PHONO
Darius Syrossian, De Sluwe Vos, Luuk van Dijk, Prunk, Route 94

ELLUM
Agents Of Time (live), Agoria, Barnt, Maceo Plex, Odd Parents

 

27.3. – Sonntag

DIGITAL
Bonobo (DJ), Cinnaman, Makam, Nina Kraviz, Tale Of Us

ANALOG by XLR8R
Cyrillic (live), DVS1, Haeken, Kyle Geiger, ROD, RØDHÅD, Woo York (live)

AUDIO
&ME, Adana Twins, Andhim, Illesnoise, Noir, Spaceandtime

STEREO
Bicep, Elias Mazian, Motor City Drum Ensemble, Prins Thomas b2b Gerd Janson, Young Marco

PHONO
Andrew Weatherall, Job Jobse b2b Jennifer Cardini, Michael Mayer, Red Axes, Reza Athar,

MAEVE
Âme (DJ), Baikal, DJ Tennis, John Talabot (DJ), Mano Le Tough, The Drifter

 

Groove präsentiert: DGTL
25.-27. März 2016

Line-Up

Freitag, 25. März: Âme (live), Black Coffee, George Fitzgerald, Maya Jane Coles, Olaf Stuut (DJ & Live), Satori (live)

Samstag, 26. März: Adriatique, Agents Of Time (live), Agoria, Applescal, Jackmaster, Barnt, Darius, Syrossian, De Sluwe Vos, Dominik Eulberg, Gold Panda (live), Gui Boratto & Elekfantz (live), Hot Since 82, Interstellar Funk, Joy Orbison, KiNK (live), Love Over Entropy (live), Luuk van Dijk, Maceo Plex, Mattheis (live), Miss Melera, N’to (live), Odd Parents, Oliver Koletzki, Optimo, Prunk, Recondite (live), Romare (live), Route 94, Seth Troxler, Tom Trago, Tsepo, Weval (live), Who Made Who, Worakls (live)

Sonntag, 27. März: &me, Adana Twins, Âme (DJ), Andhim, Andrew Weatherall, Baikal, Bicep, Bonobo (DJ), Cinnaman, Cyrillic (live), DJ Tennis, DVS1, Elias Mazian, Haeken, Illesnoise, Jennifer Cardini, Job Jobse, John Talabot, Kyle Geiger, Makam, Mano Le Tough, Michael Mayer, Motor City Drum Ensemble, Nina Kraviz, Noir, Prins Thomas b2b Gerd Janson, Red Axes, Reza Athar, ROD, RØDHÅD, Spaceandtime, Tale Of Us, The Drifter, Woo York (live), Young Marco

DGTL
NDSM Docklands
Tt. Neveritaweg 61
1033 WB Amsterdam
Niederlande