DAMIANO VON ERCKERT Also Known As Good (AVA./Kompakt)

Wer nämlich mit H schreibt, ist dämlich. Oder: Wer so einen Album-Titel wählt, begibt sich mindestens in Gefahr. Doch der Vertrauenszuschuss sei Damiano von Erckert gewährt: AVA., das Kölner Label, dem Erckert vorsteht, all die EPs, all die gute Arbeit! Und von hier an wird alles nur immer besser. Denn je länger sich Also Known As Good vollzieht, desto körperlicher wird sie – die Vibration. Sie schlägt einen unhörbaren Rhythmus-im-Rhythmus und wirkt noch in der Schreibstube wie der Auftrag, die nächste Tanzfläche aufzusuchen. Die Rhodes-Pianos, die kurzen, dabei beseelten Gesangsschnippsel, die Pee-Soup-Drums! Alles nicht ungewöhnlich, denn auch schon von den EPs und dem Debüt-Album Love Based Music kennt man Erckerts lässigen Umgang mit derlei Material. Nur, diesmal wird er konkreter. Weniger Achtziger, weniger Jack. Dafür grundiert Damiano van Erckert nachdrücklich seine Stunts mit Blue Notes und Kicks. „First Day Of A Dollar“ etwa schlägt an der Grenze zum Hinken, und „We Flow“ hinkt gleich hinterher. Mit „Marcos Jean Ralf“ gibt es einen wunderbaren Brücken-Track mit Tyler Pope von !!! an der Gitarre, und „BUBBLES“ ist schlicht eine Hymne. Mr. President, Gimme Soul Jazz, gimme Disco. Mr. President, open this House.


Albumstream: Damiano Von ErckertAlso Known As Good