ZEHN NO-GOS auf dem Dancefloor

Foto: Ray Weltzenberg
Dies ist eine von 100 Listen zum 25. Groove-Jubiläum, erstmals erschienen in Groove 151 (November/Dezember 2014).

 

– Rucksäcke anbehalten, Handtaschen schwingen.

– Laut Beziehungsgespräche führen.

– Bei jedem Track seine Kennerschaft demonstrieren und wehrlosen Mittänzern die Track-ID ins Ohr brüllen.

– Sich mit spitzen Ellenbogen und ohne motorisches Feingefühl durch die Tanzenden kämpfen.

– Herumstehen und die Situation analysieren.

– Konfettibombe platzen lassen, während man mit dem Hulahoop-Reifen schwingt.

– Altertümliche Balztanztechniken, wie zum Beispiel sich von hinten eng an Unbekannte schmiegen.

– Mit dem Pferdeschwanz wedeln und anderen damit ins Gesicht hauen.

– Den DJ durch aufmerksamkeitsheischende Aktionen beim Auflegen nerven.

– Flatulenz unkontrolliert ihren Lauf lassen.

  • Herr Chris

    “ Herumstehen und die Situation analysieren.“ :D Ja, in der Tat …