MELT! 2015 Schlaflos und glücklich mit Groove & Co.

Foto: Sascha Uhlig

Wenn am Samstagmorgen, den 18. Juli 2015, über dem Melt!-Festival die Sonne aufgeht und das Programm auf den Hauptbühnen eine Pause bis zum Nachmittag macht, dann ist es Zeit für die Öffnung des Sleepless Floors. Traditionell bedeutet das auch, dass auf der Bühne, die niemals schläft, den ganzen Tag über die Groove das Programm gestaltet. In den vergangenen Jahren waren dort unter anderem Agoria, Barnt, Efdemin und John Talabot zu hören. Auch für die kommende Melt!-Ausgabe haben wir wieder Künstler eingeladen, die für stellvertretend für spannende Entwicklungen in der elektronischen Musik stehen und vor allem die Sandtanzfläche vor der Bühne ordentlich zum Beben bringen werden. Die Auserwählten, unter denen sich aufstrebende Newcomer, Leser-Lieblinge und auch der ein oder andere große Name befinden, stellen wir an dieser Stelle ausführlich vor.

 

Groove präsentiert: Melt! Sleepless Floor
Samstag, 18. Juli 2015 (07 bis 07 Uhr)

 

job-jobse
Job Jobse (07-10 Uhr)

Nachdem sich Job Jobse zunächst als Booker des Club 11 und des Trouw in Amsterdam seine ersten Sporen verdiente, ist der Niederländer – nach Stationen als Mitarbeiter bei Labels wie Innervisions und Life and Death – inzwischen selbst zum international gefragten DJ avanciert. Sein Markenzeichen ist melodischer und euphorisierender House, und diesen Sound präsentiert er diesen Sommer auf fast 40 Festivals! Die Eröffnung des Sleepless Floors in den frühen Morgenstunden wird dennoch etwas Besonderes für ihn sein. Wie er uns im Interview erzählte, erfüllt sich damit für ihn ein Traum, den er bereits seit seinem ersten Melt!-Besuch 2008 hegt.

 

steffen-bennemann
Steffen Bennemann (10-13 Uhr)

Der Leipziger DJ, Veranstaklter und Produzent Steffen Bennemann hat sich in den vergangenen Jahren einen Ruf weit über die Grenzen seiner Heimatregion erarbeitet. Nicht zuletzt dank seiner treffsicheren Booking-Entscheidungen hat sich das Nachtdigital in Sachsen zu einem der meistgeschätzen Festivals für Liebhaber elektronischer Musik entwickelt. Auch dort spielt Bennemann traditionell am Vormittag für die Schlaflosen.

 

black-madonna
The Black Madonna (13-16 Uhr)

Im Interview in der der aktuellen Groove-Ausgabe erzählt Marea Stamper alias The Black Madonna unter anderem von ihrer schwierigen Jugend im Kentucky der neunziger Jahre, in der sie das Gemeinschaftgefühl der US-Rave-Szene als „Lebensrettung“ empfand. Heute spielt sie als Bookerin des Chicagoer Vorzeigeclubs Smart Bar eine wichtige Rolle im Netzwerk der elektronischen Musikszene Nordamerikas. In dem Club begeistert sie zudem als Resident-DJ mit einem freudestrahlenden Mix aus Underground House und Disco-Klassikern bis hin zu Techno. Nach einigen ausgezeichneten EPs erscheint dieses Jahr ihr Debüt-Album.

 

lena-willikens
Lena Willikens (16-19 Uhr)

Als Resident im Düsseldorfer Salon des Amateurs hatte Lena Willikens in den vergangenen Jahren ausreichend Gelegenheit, ihren eigene Handschrift als DJ zu entwickeln. Die Kölnerin schert sich wenig um Genres, beeindruckt stattdessen mit Selections voller wunderbar verspulter Tracks und obskurer Sounds. Ganz so wie ihre eigene, unlängst auf Cómeme erschienene EP oder ihr Podcast für unsere Reihe Am Deck.

 

borrowed-identity
Borrowed Identity (19-21 Uhr)

Der Freiburger Borrowed Identity wurde von unserer Redaktion unter die zehn Hoffnungsträger dieses Jahres gewählt. Aufgrund seines sicheren Gespürs für den perfekten Groove im richtigen Moment prophezeien wir ihm eine große Zukunft. Seine zeitlosen House- und Disco-Produktionen sprühen nur so vor Funk und Soul. Ahnlich wie er selbst, der sich bei seinen Auftritten als wahres Energiebündel hinter sowie vor den Decks bewiesen hat.

 

graef-kickflip
Max Graef & Kickflip Mike live (21-22 Uhr)

Max Graef wird nicht müde: Nach zahlreichen EPs auf seinem Label Box aus Holz und dem Debüt-Album Rivers Of The Red Planet wählten ihn die Groove-Leser zum besten Newcomer 2014. Nun hat er gemeinsam mit Glenn Astro ein weiteres, auf den augenzwinkernden Namen Money $ex Records hörendes, Label gegründet. Das Liveset mit Kollege Kickflip Mike bewegt sich in ähnlich klingendem Territorium, zwischen wuchtig schweren House-Beats, Hiphop-Coolness und jazziger Improvisation.

 

sven-vt
Sven von Thülen (22-01 Uhr)

Spätestens seit dem Erfolg seines Buches Der Klang der Familie, das vom Aufkommen der Technokultur in Berlin nach dem Mauerfall erzählt, hat sich Sven von Thülens Name auch bis weit über die Grenzen der Hauptstadt hinaus herumgesprochen. In seiner Rollen als DJ, Produzent und Veranstalter ist der früher für die De:Bug und heute für Electronic Beats tätige Autor allerdings mindestens genauso gefragt.

 

matrixxman
Matrixxman (01-04 Uhr)

Mit einer Vielzahl von retro-futuristischen EPs auf diversen angesehen Labels hat sich der bärtige Matrixxman aus San Francisco in nicht einmal zwei Jahren einen internationalen Ruf als spannender neuer Produzent erarbeitet. Sein demnächst bei Ghostly International erschiendes Debütalbum Homesick dürfte diesen nun zementieren. Wenn man dessen Tracks als Grundlage für sein Set auf dem Sleepless Floor nehmen darf, dann erwartet uns eine funky Melange aus Acid-House und zeitgenössischem Techno.

 

raphael-dincsoy
Raphael Dincsoy (04-07 Uhr)

„We Are Techno“ heißt die Partyreihe, die Raphael Dincsoy im Stuttgarter Club Lehmann veranstaltet, und dieses Motto könnte auch für seine geradlinigen Sets ohne Schnickschnack und störendes Beiwerk gelten. Als Vorbereitung empfehlen wir den Beitrag des Falco-Fans zu unserer Am Deck-Podcastreihe.

 

sleepless-lineup

 

meltGroove präsentiert: Melt!

17. bis 19. Juli 2015

Line-up: Ellen Allien, Audion, David August, Autechre, Dark Sky, Dorian Concept, Alan Fitzpatrick, Nils Frahm, Hercules & Love Affair, Jon Hopkins, Head High, Howling, Ibeyi, Jamie xx, Nina Kraviz, La Roux, Lawrence, Kylie Minogue, Mogwai, Giorgio Moroder, Erlend Øye & The Rainbows, Rødhåd, Roni Size Reprazent, Soul Clap, Tocotronic, Sven Väth, Zenker Brothers u.v.m.

Sleepless Floor hosted by Groove (Samstag): Steffen Bennemann, The Black Madonna, Borrowed Identity, Max Graef & Kickflip Mike, Job Jobse, Matrixxman, Lena Willikens

Tickets: 136 Euro Festivalticket (inkl. Camping, Parken, Müllpfand & VVK-Gebühr), 59 Euro Tagestickets (ohne Camping, inkl. Parken & VVK-Gebühr)

Ferropolis
Gräfenhainichen (Sachsen-Anhalt)