Foto: Markthalle Neun

„Futtern ist das neue Feiern“, das wussten schon im vergangenen Jahr die Kollegen des Online-Magazins Das Filter und meinten damit den Hype um Streetfood-Märkte, bei denen Essen „nicht als bloße Lebensnotwendigkeit gesehen, sondern als lustig-hedonistisch inszeniertes Event“. Ein Vorreiter dieser Bewegung ist die Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg, die sich wegen ihrer Nachbarschaft zum Groove-Büro auch zur inoffiziellen Kantine der Redaktion entwickelt hat. Warum also nicht Essen und Musik zusammenbringen, dachte sich Groove-Chefredakteur Heiko Hoffmann und schlug den Machern der Halle vor, ein Food-Event mit einem Schallplattenmarkt zu kombinieren. Am Sonntag, den 17. Mai 2015, geht dort nun der erste Vinyl & Breakfast Market über die Bühne. Zu den Ständen des monatlich stattfindenden Frühstücks-Marktes, die etwa Eggs Benedict oder koreanischen Congee-Reisbrei anbieten, gesellen sich an diesem Tag Abordnungen von Plattenläden wie Oye Records oder Record Loft, Berliner Labels wie !K7, Innervisions Tresor und andere, die Vinyl-Scheiben, Bücher und vieles mehr rund um das Thema elektronische Musik im Angebot haben. Insgesamt rund 50 Frühstücks- und Vinyl-Stände bieten von 10 bis 17 Uhr ihre Waren feil – ideal für Spätaufsteher nach der samstäglichen Partynacht oder für hungrige Feierfreudige, die eine Alternative zur Afterhour suchen.

 

breakfast-flyerThe Vinyl & Breakfast Market

Sonntag, 17. Mai 2015, 10 bis 17 Uhr

 

Mit Ständen von: !K7, BPitch Control, City Slang, Echo Bücher, Electric Uniform, Erased Tapes, Groove Records, Innervisions, Karaoke Kalk, Monkeytown, Morr Music, Mo’s Ferry / I Love Vinyl, Oye Records, Native Instruments, Pampa, Record Loft, Shitkatapult, Strut, Tresor Records u.a.

 

Markthalle Neun
Eisenbahnstr. 42/43
10997 Berlin