Auf der neunundvierzigsten DJ-Kicks-Mix-CD nimmt der britische Avantgardist Actress den Hörer mit auf eine faszinierende Reise in die dunkleren, gebrocheneren Regionen elektronischer Tanzmusik. Klassiker von Autechre, Chez-N Trent oder Gherkin Jerks treffen auf neuere Produktionen von Lorenzo Senni, Beneath, Shit And Shine oder Mark Fell – durchgehende Bassdrums auf Broken Beats und aus Noise-Artefakten generierte Flächenatmosphären. Auf diese Art und Weise verleibt Actress auch bekanntere Produktionen seinem eigenen Klangkosmos, ähnlich seinem Label Werkdiscs, in morbider und zerfasert verrauschter Manier ein. Puristen in Sachen Mixing mögen hier zwar öfters Mal die Nase rümpfen, denn Actress scheut keine Brüche, setzt Cuts oder BPM-Wechsel ein und lässt hin und wieder auch mal einen Track ganz auslaufen. Aber wie er es selbst ausdrückt: „I often base my tracklisting purely on how well the track titles work together in a poetic sense.“ Und das funktioniert.

 


Stream: ActressBird Matrix (DJ-Kicks Exclusive)