Appleblim, der alte Skull Disco-Mitstreiter von Shackleton, und Second Storey sind ja schon länger an der Schnittstelle zwischen Dubstep und Techno unterwegs, die mittlerweile der neue Standard ist. Nach ihrer gemeinsamen Debüt-EP von 2014 legen sie jetzt ihre erste LP nach, die den Sound eher noch etwas mehr in Richtung klassischen Detroit Techno verschiebt. Aber auch dies sind keine Floor-Filler, sondern der offene, experimentelle Ansatz der EP wird fortgeführt. Entstanden sind die, zum Teil sehr langen, Stücke aus Live-Jams und das ist ihnen durchaus anzuhören. Das gemächliche „PGs“ gemahnt an die frühen Intelligent Techno-Zeiten, wie sie sich auf den Artificial Intelligence-Samplern von Warp manifestierten. Das fast 13-minütige „Rant Checks“ hingegen bebt geradezu vor in einander geschachtelten Rhythmen aus unterschiedlichsten Soundquellen. Zwischen diesen beiden Polen spielen sich die sechs Stücke des Albums ab. Nichts auf diesem Album folgt dem 4/4-Schema, die Sounds hingegen sind alle aus dem uns bekannten Techno-Universum vertraut. Es ist als würde man Techno durch das aurale Äquivalent eines Zerrspiegels wahrnehmen.

 


Stream: ALSOAshford Swaithes (Shackleton Remix)