Das verwaschene Schwarz-Weiß-Cover der Mini-LP Tulgey des Schweizer Produzenten Benjamin Kilchhofer alias Timoka zeigt ein windschiefes Haus, das am gefährlich nah am Rand eines tiefen Abgrundes klebt. Das Bild passt hervorragend zu Kilchhofers Musik, die expressive Klanggemälde zeichnet. „Aus Landschaften werden Klangwellen, Bildern werden zu Klang – und umgekehrt“, heißt es treffend im Pressetext der Platte, die kommende Woche beim noch jungen Leipziger Label Holger erscheint. Timoka-Stücke sind im weitesten Sinne House, doch wenn es auf ihnen Beats gibt, dann laufen diese stets etwas neben der Spur. Wir haben das Album exklusiv im Vorab-Stream – und empfehlen das Hören mit geschlossenen Augen!

Update: Der Stream des vollständigen Albums ist nicht mehr zugänglich. (23.09.2014)

 


Stream: TimokaTulgey (Snippets)

 

tulgey-coverTimokaTulgey (Holger)

A1. Pentecost

A2. In a Box

A3. Thurber Ranch
A4. Sundowner

A5. Hidden Tarn

A6. Ariel and Tiger
B1. Mrs Carpenter
B2. Glamis Castle
B3. Borogoves

B4. Sembat’s Travel
B5. Van Dyne

Format: Vinyl, Download | VÖ: 22. September 2014