Mit bisher nur einem von Rephlex lizensiertem Album im Rücken, sowie zahlreichen im Internet veröffentlichten DJ-Mixen sorgte Ultrademon bereits für einiges Aufsehen. Auf seinem zweiten Album nun hat der junge Produzent seine Formel noch weiter verfeinert, verbessert, zur Perfektion gebracht. Und hört man sich durch das ruhelose Album, so versteht man durchaus, was Rephlex an ihm fasziniert. So rast- wie respektlos sampelt er sich durch Elemente aus 90er Rave und House, Pop und R’n’B, UK Garage und kontemporärer Bass Musik, angereichert mit einer Prise kalifornischen New-Age-Kitsches – hinter jeder Ecke, jedem unverhofftem Break wartet eine neue musikalische Überraschung. Ultrademon versteht sich als Teil des Seapunk Movement, einer auf Tumblr gestarteten Netz-Mikrokultur, teils Internet-Meme, teils Musik/Mode&Design-Bewegung, die sich von Nostalgie für die knallbunt gif-animierte Internetkultur der 1990er nährt.„Seapunk: A new club scene intent on riding sub-bass sound waves into the future“. Und Ultrademons Musik ist die perfekte aurale Entsprechung dieses Mottos.

 


Video: UltrademonDrive U Crazy