Unter dem Namen Bobby Peru hat der in vergangener Zeit ungeheuer erfolgreich gewordene englische Produzent Paul Woolford im Jahr 2008 einen simplen, aber ungeheuer effektiven Techno-Track auf 20:20 Vision veröffentlicht. Wenige perkussive Elemente mit Rave-Signal-Charakter reichten ihm dazu aus. Dense & Pika sowie Kowton knöpfen sich „Erotic Discourse“ nun noch einmal vor und bringen das Stück gewissermaßen auf den Stand der Dinge. Beide konzentrieren sich mit ihren Remixen dankbar auf die Schlüsselelemente des Originals. Dense & Pika stellen „Erotic Discourse“ auf ein Post-Garage-Fundament, während Kowton seinem brachial stampfenden Remix ein wenig Grime-Asozialität verleiht.