„Ulfo“, das Debütalbum von Map.ache, weiß auch zwei Jahre nach dem Release noch zu glänzen. Was sowohl die LP als auch die neue EP des Leipzigers auszeichnet, ist der formvollendete Brückenschlag zwischen Club und Home-Listening. Raus aus dem Club, trotz der Dauerbeschallung Kopfhörer auf und am besten „The Yonder“ hören. Träumerischer, deeper House mit grellen Synthies und einem subtilen Balearic-Feeling. Außerdem gibt es noch das beste True Detective-Zitat in einer ziemlich euphorischen Nummer mit dem konträren Titel „Nihilistic Vacation“ verarbeitet. Wer hat, der KANN.