GROOVE 149 Juli/August 2014

Groove 149

Groove 149 (Juli/August 2014)Online verfügbare Beiträge sind verlinkt

 

Ab 18. Juni 2014 im Zeitschriftenhandel oder versandkostenfrei im Groove-Onlineshop erhältlich!

 

Magazin

Buch: Berlin Wonderland, A DJ’s DJ: Will Saul über François K, Label: Nsyde, Meine Stadt: Stephan Stephensen von GusGus über Reykjavík, Mode: Sasha Kanevski, Am Deck: Eli Verveine, Kolumne: Nina Kraviz über Festivals, Film: Our Vinyl Weighs A Ton, Tirzah, Abdulla Rashim, Throwing Snow, Francis Inferno Orchestra, Und sonst so? Andy Butler von Hercules And Love Affair, Buch: Aphex Twin – Selected Ambient Works II (33 1/3), Computerspiel: Fract OSC, Nimm Zwei: Seth Troxler trifft Ata, Buch: Ezekiel Honig – Bumping Into A Chair While Humming, Film: Love Is The Message – A Night At The Gallery, Mein Plattenschrank: King Britt

 

Titelgeschichte

Berlins neue Techno-Generation: Rødhåd, Recondite und Alex.Do – plus: Answer Code Request, Ed Davenport, Milton Bradley und Henning Baer

Titelgeschichte: Berlins neue Techno-Generation

 

Features

Gestalter: Dennis Busch, Michael Alig – Rückkehr eines Partymonsters, Interview: Guy Gerber, FKA Twigs, Lone, Julius Steinhoff, Zenker Brothers, Zeitgeschichten: Atom Heart, Im Studio mit: Jon Hopkins, Making of: Joakim über „On The Beach“, Technik: Phonon SMB 2, Izotope Break Tweaker, Korg Gadget

Interview: Guy Gerber

 

Specials

Techno-Kapitalismus: So funktioniert der Tanz ums große Geld, Summertimer 2014: Die besten Partys des Sommers, Teil II

Special: Techno-Kapitalismus

 

Reviews & Charts

Top 50, DJ-Charts, Platten der Ausgabe (Alben: Fhloston Paradigm, Francis Inferno Orchestra, Alexis Taylor, Compilation: Brothers And Sisters, Singles: Aardvarck, Kim Brown, Daphni & Owen Pallett, ItaloJohnson), Tonträger, Clubsteckbrief: Frieda’s Büxe (Zürich), Hotze

 

Groove CD 58 (Gestaltung: Dennis Busch)Groove CD 58 – mixed by Roman Flügel

Cover-Gestaltung: Dennis Busch

Mit Stücken von: Baba Stiltz, Dorisburg, Fort Romeau, Genius Of Time, Margot, Moderat (DJ Koze Rmx) u.a.

Mehr Informationen & Hörprobe

 

  • Pingback: Sonntagsdiskurse | frohfroh – we like electronic music from leipzig()

  • Rødhåd, sowie auch das Label Dystopian haben diesen Platz im Magazin, der Titelseite – an forderster Stelle, schon zu längst verdient !

    Vor allem Rødhåd ist ein einfacher Mensch, bescheiden in seinem Auftreten, komplex in seiner Musik, kreativ und zugleich eigenartig mit seinen Klängen. Seine Musik, sowie das Label prägen weltweit das Gehör elektronischer Menschen und ich sage aufrichtig Danke an Groove, dass man Ihnen die Aufmerksamkeit schenkt, die Sie zu recht verdienen !

    Alles Gute aus Griechenland und weiterhin viel Kraft, um mit so viel Leidenschaft und Herz Klänge, Bässe und Melodien weit hinaus in die Welt zu entsenden.

    Alexandros Tsachouridis / rralexinberlin

  • SV-N

    Hallo ich hätte eine Idee für die Groove !!

    Es gibt mittlerweile viele Technoide Kust. Siehe Die Berghain Flyer etc. Warum macht ihr nicht in jeder Ausgabe sowas als Poster?

    ..Mit Tracks wird man im Internet jedenfalls totgeworfen. Ein richtig cooles Poster ist absolut NICHT vom Inet kopierbar :-)