Jennifer Cardini war als Resident-DJ im Rex für die Entwicklung der Clubszene von Paris von maßgeblicher Bedeutung, heute wohnt sie in Köln. Mit ihrem Label Correspondant führt sie dem Dancefloor frische Luft zu. Die zweite Labelschau präsentiert neues, unveröffentlichtes Exklusivmaterial von Stammproduzenten und Neuzugängen. Mit sicherer Hand kuratiert Cardini einen Sound, der an der Schnittstelle von House, Disco und Wave immer danach fragt, was ein Track für ein Set leisten kann. Massimiliano Pagliara entschleunigt auf „Synced Below“ die Harmonien von „Funkytown“ für einen Italo-Acid-Track. Super auch die Dub-Exkursion von Sexy Lazer & Oculus: „Dogs of BKK“ gleitet getrieben von einer Disco-Bassline durch dichten, feuchtwarmen Nebel. Weitere Highlights kommen von The Asphodells, einem Projekt von Timothy J. Fairplay und Andrew Weatherall., Geoffroy Mugwump & DC Salas sowie Carreno is LB. Ein Hit: André Brattens „Trommer og Bass“, Newcomer-Tipp: Paresse. Mit dieser Compilation empfiehlt sich Correspondant als erstklassiger Lieferant für Leute, die Spannungsbögen bauen.

 


Stream: DiverseCorrespondant Compilation 02