In your face, aber geheimnisvoll, gewaltig, formbewusst, derb und schön: Kaum ein anderer Produzent hat ein solches Gespür für die inneren Widersprüche von Techno. Diese beiden Stücke nehmen mit hämmernden Basslines und abgehackten, angebreakten Grooves Ansätze aus der Bass Music auf. RODs Remix des Titeltracks ist seelenloser Looptechno, der mit dem Original kaum etwas zu tun hat. L-Vis 1990 nimmt in seinem Mix von „Break Glass“ die Snaredrum raus, verändert die Bassfigur, komprimiert die Effekte und macht so aus dem gelungenen Tracks ein Monster.