Krasse EP. Macht jetzt vollkommen Sinn, warum Marcel Dettmann den Franzosen nicht nur mit einem Remix ausstattete, sondern auch auf seine MDR-Partys einlädt. Die Tracks von Francois X sind wie D-Züge, die zwar behutsam aber dennoch zielsicher Fahrt aufnehmen und trotz des 4/4-Diktats keineswegs trocken, sondern höchst dynamisch und treibend losrollen. Bis auf das atmosphärische Outro sind das hier allesamt Techno-Bomben mit Acid-Einschlag. Boom!