Mit Releases für Ghostly International und 100% Silk hat der britische Producer Michael Greene bereits einige Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Auch die drei Tacks für Live at Robert Johnson sind sehr souverän in Szene gesetzt: Der Loop-betonte Housetrack „I Knew” hat genau die Qualitäten, die eine Nummer für den Setaufbau braucht. „Pirouette“ ist ähnlich gelagert, mit Dubs aber deeper gefedert. Über die gesamte B-Seite erstreckt sich der Titeltrack, dessen leicht discoid betonter Housegroove eine zweitaktige Hookline trägt – lauernd und suggestiv: Ein Strahler für die tiefere Nacht – tatsächlich episch, auch im wertenden Sinn.