Die Halbedelsteine, aus denen sich Adamant zusammensetzte, werden ein zweites und letztes Mal auf den Dancefloor zugeschliffen. Nach dem „Not Everything Is Lost“-Remix für die erste EP legt Lake People nun dem Titeltrack einen wärmenden Mantel um. Clockwork (C/W) raut das brodelnde „Serpentine“ auf und wird selbst durch die Mangel genommen: „Bitter Reminiscence“, auf dem der Italiener als Feature-Gast vertreten ist, bekommt von Fairmont eine gelungene Minimal-Behandlung, vor der DeWaltas ideenarmer „Laments“-Remix glatt verblasst.