Der Künstler Nik Nowak sorgt mit seinen aussergewöhnlichen Klangobjekten seit Jahren nicht nur in Berlin für Aufsehen. Mit dem 4000 Watt starken „Soundpanzer“ gewann er gerade erst einen angesehenen Kunstpreis; seine selbstfahrenden Lautsprecherdrohnen und andere, oft martialisch wirkende Verstärker-Objekte, erzeugen bei Festivals und Ausstellungen weltweit für lautstarke Klanginterventionen. Die Musikerin Imogen Heap wiederum erforscht mit ihrem Mi.Mu-Handschuh die technischen Grenzen der elektronischen Konzertperformance: Die tragbare Technologie ermöglicht es ihr, durch Körperbewegungen Klänge zu erzeugen und den Ablauf ihrer Auftritte zu steuern.

 

Imogen Heap / MOMENTUM

 

Die Geschichten von Nowak, Heap und zahlreichen anderen erzählt der Audiospezialist Sennheiser in einem neuen Projekt, das am Ende 100 Videos mit Sound-Geschichten aus aller Welt umfassen soll. Denn, so sind die Macher überzeugt, alle diese Menschen haben MOMENTUM: Sie begeistern mit ihren einzigartigen Ideen und regen mit ihren Visionen andere zu eigenen Projekten an. Auf der MOMENTUM-Webseite kann jeder zudem seine eigene Sound-Geschichte teilen, in Form von sieben Sekunden langen Clips, die als Ketten („Chains“) aneinandergereiht ganz neue Storys ergeben (wie zum Beispiel die „Never Ending Scream Chain“). Den Teilnehmern winken nach dem Ende der Aktion am 31. Juli 2014 attraktive Preise, wie zum Beispiel Städtetrips mit Klang- und Musikaktionen nach London, New York und Tokio, Kopfhörer aus der MOMENTUM-Serie und Halbjahres-Abos für den Streamingdienst Spotify.

 


Video: Sennheiser MOMENTUM#WhatsYourMomentum