„Like“: Die Kick betritt ohne Zögern den Raum, die Hi-Hats beginnen in Synkopen zu zischeln und die Chords wiegen sich am Horizont. Etwas müde schleppt sich eine Bassline ins Bild, bald von Claps angefeuert. So weit, so normal. Ein berechenbares Tool. Bis dann The Lazarusman zu schwärmen beginnt. Von der Liebe. Erst recht aber von der Liebe zur Liebe. So ergibt das plötzlich alles Sinn, ganz anders als der folgende „Ambient Dub“-Mix mit halber Länge. Auf der B-Seite dann zwei weitere funktionale House-Tracks, digital ein dritter. Den Zauber aber hat nur „Like“ für sich gepachtet.