Jenseits einer Handvoll gemeinsamer Maxis als Society Of Silence haben Benoît Legrain und Nicolas Villebrun aus Paris kaum Aufsehen erregt. Die sind aber eine Sensation. Im Spannungsfeld von House, Cosmic Disco, Krautrock und Moderner Klassik entwickelt das Duo eine völlig eigenständige Position. Anders als Lindstrøm und Prins Thomas, die sich in einem ähnlichen Assoziationsfeld bewegen, überschreiten Legrain und Villebrun die Schwelle des Netten, Gefälligen, Hübschen. Grooves und Sounds fallen zu einem spröden, zweidimensionalen Pulsieren zusammen, die housige Körperlichkeit kollabiert. So sind die Tracks zugleich verschroben und mitreißend, pulsierend und rockig, erhaben und banal.