Nach dem Ausflug auf Ghostly International für sein zweites Album Hinterland, meldet sich Recondite nun mit vier neuen Tracks auf Dystopian zurück. Diese verknüpft der gebürtige Niederbayer durch seine produktive Vielfalt zu einem gelungenen Ganzen. Die A-Seite besticht mit den melancholischen Stücken „Dim“ und „Milk Plus“, vor allem Letzteres klingt dabei ganz nach der Fortführung seines Debütalbums On Acid. „Nadsat“ bringt mit einem quirligen Synthesizer frischen Wind auf die B-Seite und „DeLarge“ bedient zum Abschluss der EP auch noch Recondites raue und industriell angehauchte Vorliebe für Techno.