Toby Tobias schlawinert schon das zweite Mal auf Delusions Of Grandeur und kann erneut Punkte sammeln. Der Titeltrack beginnt mit von ihm ungewohnten Acid-Anleihen, bevor ein unwiderstehliches Sample die Geschichte in eine emotionale Richtung schiebt. Sehr überzeugend. Anders verfährt Tobias bei „Give You Love“: Zwar ähnlich aufgebaut, aber zu sehr in der Soul-Ecke klauend, um letztlich darin stecken zu bleiben. Als Remixer winkt Brontosaurus‘ (Phillip) Lauer bei „It’s Burning“ ganz dezent mit der Euphorie-Keule. Gut gekleidete Italo-Disco-Saurier sind definitiv nicht ausgestorben.