Das Duo Dukes Of Chutney besteht aus John Paul Jones und Dustin Lynn. Während Lynn als Filmmacher Kampagnen für Alexander McQueen gedreht hat, ist Jones unter dem Pseudonym Tom Croose bereits mit einigen Remixen und Edits aktenkundig geworden. Beats In Space veröffentlicht jetzt ihr Debüt. Die fünf Tracks der „Domino EP“ sind pure Surferseeligkeit, durchzogen von found sounds und field recordings, die beide getrennt auf vielen Reisen in den vergangenen zwei Jahren zusammengetragen haben – von der mexikanischen Peyote-Zeremonie bis zur bizarren Küste von Island. In der Sängerin Elle P haben sie zudem eine Stimme gefunden, die auf allen Tracks zu hören ist und sie durch rätselhafte Präsenz unverwechselbar macht, ohne dass Songs daraus werden. Psychotropical Listening – und fast schon ein Mini-Album.