Gleich mit neun Titeln bestückt Robert Arnold alias Cuthead seine neue EP „Everlasting Sunday“, die als verwunschene Hommage an die beiden Genres HipHop und House funktioniert. Auf der A-Seite tummeln sich drei eingängige Instrumentals, die gleichermaßen träumerische wie cluborientierte House-Romantik atmen. Cuthead verleiht seinen Stücken Seele, indem er sanfte Harmonien in melancholischen Funkmontagen verschränkt. „Everlasting Sunday“ leitet die im nostalgischen HipHop-Kontext schwingende B-Seite ein. In musikalischen Gedankenskizzen blitzen zwischen Knistern und Rauschen soulige Stimmsamples und ratternde Drumsequenzen hervor. Cutheads Fähigkeiten als HipHop- und House-Produzent beeindrucken!