Unter den etablierten Kölner Technogrößen ist Jens-Uwe Beyer der „Traveller“, der weit herumgekommene, immer leicht hippiesk wirkende Allroundmusiker, für den es kaum musikalische oder menschliche Berührungsängste gibt, der verschiedene Stile und Generationen ganz unverkrampft zusammenbringen kann. So reichen seine Arbeiten der vergangenen knapp zehn Jahre vom geraden Minimal-Techno kölscher Prägung, über die krautrockigen Loops der All-Star Combo Cologne Tape zu den schroffen Elektroakustik-Techno-Landschaften, die er auf seinem Label Magazine und mit der gleichnamigen Band kultiviert, vom ambitionierten Noise-Ambient den er unter bürgerlichem Namen für Kompakts Pop Ambient Reihe produziert gar nicht zu reden. Als Popnoname hat Beyer den Avantgarde-Anspruch, den viele seiner übrigen Projekte auszeichnet, allerdings stark zurückgefahren. Dies gilt besonders für sein drittes Studioalbum 50°. Es dominiert freundlicher Singer-Songwriter-Folk-Pop auf der Basis gerader Beats, der die Lektionen von Eno, Stockhausen und Cluster eher latent als akut aussendet. Die besondere Strahlkraft, über die Songs wie das üppige „Happens At Night“ oder das ambiente „Timenation“ verfügen, die entscheidende Nuance, die sie vom gut produziertem Elektronik-Mainstream abhebt, entstammt aber genau diesen subtilen Signalen.

 


Stream: Popnoname50° (Album Preview)