Black Orange Juice, das gemeinsame Projekt von Ossie (Musik) sowie Paul Black und Tilz (Gesang) überzeugt mit diesen drei Tracks auf ganzer Linie. Die Musik, so London wie man es sich nur vorstellen kann, ist ein Hybrid aus House, UK Funky und nicht zuletzt R&B britischer Prägung, die Stimmung getragen von einer schwelgerischen Melancholie, in der man geradezu baden möchte. Und als Zusatz gibt es noch einen feinen Remix von Hot Chips’ Joe Goddard, der das alles noch dancefloorkompatibler macht, ohne freilich die getragene Grundstimmung zu zerstören. Schön.