Lange kam nichts auf dem A Made Up Sound-Label, jetzt ist Dave Huismans zurück. Mit „After Hours“ und „What Preset“ lernen wir ihn diesmal von einer noch unbekannten Seite kennen: „After Hours“ ist entschleunigter als alles andere von ihm, ohne jedoch kraftlos zu sein. Huismans selbst nennt es einen alternativen Soundtrack zu Scorseses gleichnamigen Film, Dialoge inklusive. Die Zeit nach Mitternacht ist der deutsche Titel des Films und genau in diese Geisterstunde passt dieser unbequeme Track. „What Preset“ ist ähnlich langsam, kommt aber noch endzeitlicher daher. Eine unerwartete und polarisierende Platte.