Irgendwie doch schön, dass ein Anders Trentemøller selbstbekennend in erster Linie noch immer für sich selbst Musik macht. Auch bei der Produktion seines dritten Studioalbums Lost lässt er Erwartungen völlig außen vor und destilliert verschiedenste Musikeinflüsse zu einem Sound, der gleichermaßen experimentell wie unberechenbar scheint. Zwar bezieht der dänische Multi-Instrumentalist die Electro- und Rockelemente seiner zwei Vorgängeralben mit ein, wagt aber dennoch neue Ausflüge in Richtung Krautrock, Jazz und Klassik. Verloren in der Liebe zur Musik, das klingt doch vielversprechend. Nach Einblicken ins neue Album auf zahlreichen Sommerfestivals und zuletzt auch als Supportact für Depeche Mode, kommt Trentemøller mit Band für nur drei Shows nach Deutschland.

Groove präsentiert: Trentemøller

12.11.13 Berlin – Astra Kulturhaus
14.11.13 Köln – Essigfabrik
16.11.13 Hamburg – Uebel & Gefährlich (mit UNKWON)

 


Video: TrentemøllerNever Stop Running – live (feat. Marie Fisker)